Trassenfindung

Trassenberechnung unter Einsatz einer Kostenoberfläche

Die TIWAG-Netz AG betreibt in Tirol ein Übertragungsnetz auf 380 / 220 kV-Ebene. Im Rahmen dieses Projektes wurde eine neue Freileitungstrasse gesucht, welche eine 220 kV durch eine 380 kV-Freileitung ersetzt. Mittels Restriktionsgraden, aus zur Verfügung gestellten Daten, wurden Widerstandwerte für eine Kostenoberfläche in die Berechnung einbezogen und daraus mehrere Varianten ausgearbeitet und hinsichtlich ihrer Machbarkeit bewertet.

Zeitraum: 2008 - 2009
Auftraggeber: TIWAG Netz (Tirol)
PB_TIWAG-Leitung.pdf